Auszeichnung für die Trachtenkapelle

Die "Initiativen Wirtschaft für Kunst" vergaben in Kooperation mit der Wirtschaftskammer Niederösterreich, unterstützt von der ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH heuer bereits den 17. Kultursponsoringpreis MAECENAS NÖ an Unternehmen für die Förderung von Kulturprojekte, die ohne diese Unterstützung nicht hätten verwirklicht werden können. 

Am 24. November 2017 wurden die Unternehmen und Kulturanbieter bei der MAECENAS Niederösterreich - Gala im Stift Klosterneuburg ausgezeichnet, es gab 164 Projekteinreichungen. 

Wir freuen uns mit unserem langjährigen Partner Schremser Bier über den Anerkennungspreis für unser gemeinsames Projekt „Musik kennt keine Grenzen“. Nachforschungen ergaben, dass die legendären Musikfeste in Brand zumindest seit 1968 mit Schremser Bier versorgt werden...und vor allem ist dieses regionale Unternehmen Geburtshelfer unserer Veranstaltung "Der böhmische Traum - Internationales Blasmusikfestival " und Platin-Sponsor der "17. EM der böhmisch-mährischen Blasmusik" in Brand-Nagelberg.

Vielen vielen DANK für diese tolle beispielgebende Partnerschaft!


Liebe Bevölkerung der Region Brand-Nagelberg-Litschau!

Die Trachtenkapelle Brand wird im Jahr 2019 bereits 140 Jahre alt. Aus diesem Anlass wird derzeit geprüft, ob das Kulturgut „Südböhmische Blasmusik“, als immaterielles UNESCO-Kulturerbe anerkannt werden kann.

Um dieser Bewerbung bei der UNESCO eine Chance zu geben, muss die entsprechende Bewerbung mit diversen Unterlagen ausgestattet werden. Dazu richten wir an Sie unseren Aufruf mit einer ganz großen Bitte: Helfen Sie bitte mit und stellen sie uns entweder mündliche Informationen aus ihrem Gedächtnis, Fotos, Plakate, Videos oder sonstiges Dokumentationsmaterial zur Verfügung, welches belegt, dass die „Südböhmische Blasmusiktradition aus dem familiären Umfeld des tschechischen Komponisten Ladislav Kubeš sen.“ schon seit vielen Jahrzehnten in unserer Region existiert.

Als Beispiel ein Foto von einem Zusammentreffen in Litschau aus dem Jahr 1974. Vielen DANK für die Unterstützung!


5. Platz beim Fotowettbewerb „Glücksbringer“

Der Club Niederösterreich und die Österreichischen Lotterien kürten Siegerinnen und Sieger des Fotowettbewerbs „Glücksbringer“ im Rahmen einer Preisverleihungs-Gala am 24.11.2017 mit Club-Präsident Erwin Pröll und hochrangig besetztem künstlerischen Programm im Studio 44 der Österreichischen Lotterien.

Wir freuen uns über Platz 5!


Konzertmusikbewertung in Hirschbach

Am Sonntag, den 05.11.2017 fand wieder die alljährliche Konzertmusikbewertung in Hirschbach statt.

Die Trachtenkapelle Brand trat in der Stufe B unter der Leitung von Kapellmeister Ing. Stefan Apfelthaler mit folgenden Stücken an:

  • "Aufgehende Sonne" von Siegfried Andraschek (Pflichtstück)
  • "A Klezmer Karnival" von Philip Sparke (Selbstwahlstück)

Wir freuen uns über 87,75 (Sehr guter Erfolg) erreichte Punkte.


Der böhmische Traum 7.0

Liebe Freunde unseres Blasmusikfestivals!

"Der böhmische Traum 7.0" war wie immer ein tolles Erlebnis mit euch...ab sofort sind die offizielle Dokumentation auf YouTube und auch jede Menge weitere Videos in unserem Kanal veröffentlicht.

Wir freuen uns auf den böhmischen Traum 8.0 zu Pfingsten 2018 in Brand!

https://www.youtube.com/watch?v=FBO071y5QAc



Teilnahme am Viertelfestival NÖ 2018

Unser Projekt „Der böhmische Traum 8.0“ wurde für die Teilnahme am Viertelfestival Niederösterreich 2018 ausgewählt.

Als Kurzerklärung, was in etwa passieren wird, hier die Beschreibung der Projekts:

Wenn Musiker und Musikerinnen aus unterschiedlichsten Musik- und Himmelsrichtungen sich vereinen, um gemeinsam im Rahmen eines Großkonzerts Blasmusik erklingen zu lassen, dann wird der „Böhmische Traum“ Wirklichkeit.

Denn beim „Böhmischen Traum“ werden Zuschauer zu Mitwirkenden – jeder, der ein Instrument mitbringt, ist eingeladen, sich aktiv zu beteiligen.

Im Rahmen des Viertelfestival 2018 sollen 8 vorausgewählte Musikvereine sich ihr Waldviertel spielerisch erträumen und während ihrer Anreise ein landschaftlich attraktives "Platzerl" im Waldviertel besuchen. Dort soll der "böhmische Traum" ganz ungezwungen und unplugged erklingen, das entstehende Video wird nach Brand gebracht.

Gleichzeitig werden von einzelnen Registern der Gastkapellen Fotos zum Viertelfestival-Thema entstehen. Ob sie im Wald baden, einen zur Ruhe bringenden Spaziergang durch die Waldviertler Landschaft genießen oder einfach ins Narrenkastl (in Form eines zeitlosen Granit-Findlings) schauen...die BlasmusikerInnen träumen sich ihr Waldviertel.

Schlussendlich soll der Beweis angetreten werden, dass das "Narrenkastl schaun" und "Der böhmische Traum" eine perfekte Symbiose bilden können: Menschen brauchen Natur und Ruhe für ein gesundes und ausgeglichenes Leben, in der Blasmusik findet der Mensch Ruhe und seine künstlerischen Wurzeln, im Waldviertel findet er die unberührte Natur als perfekte Kulisse.

Deshalb werden während der Auftritte der Gastgruppen die entstandenen Fotos und zum Abschluss auch ein eigenes Projektvideo als Zusammenschnitt der "Anreise-Workshops" über ein Narrenkastl (Leinwand bzw. Flatscreens) bei Der böhmische Traum - Internationales Blasmusikfestival präsentiert.

Die angehängten Fotos als Beispiel von Benjamin Butschell - Fotografie entstanden übrigens alle in der Marktgemeinde Brand-Nagelberg!


Ehrenpreisverleihung an die Trachtenkapelle Brand

Im Haus der Musik in Grafenwörth nahm Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am 25.09.2017 die Verleihung der Ehrenpreise an die niederösterreichischen Blasmusikkapellen vor.

Landeshauptfrau Mikl-Leitner sagte, wenn man in den Saal schaue, sehe man ein unglaublich buntes Bild – diese Buntheit äußere sich nicht nur in Form der verschiedenen Trachten, sondern auch in der inhaltlichen Vielfalt. Es gebe keine andere Musik-Sparte als die Blasmusik, die ein derartiges musikalisches Spektrum habe und die „so viel Farbe und Freude bringt“, so Mikl-Leitner. Mit der Ehrenpreisverleihung wolle man „Danke für die jahrelangen und jahrzehntelangen Leistungen“ sagen. Dass diese Verleihung jedes Jahr stattfinde, sei „gut, wichtig und richtig“, damit unterstreiche man „den Stellenwert der Blasmusik in Niederösterreich“.

Die Trachtenkapelle Brand erhielt den derzeit höchstmöglichen Ehrenpreis, den „Andreas Maurer-Sonderpreis“.


Ausflug nach Salzburg

Das erste August-Wochenende führte uns zu einem lang ersehnten Wiedersehen mit der TMK-Henndorf am Wallersee nach Salzburg. Ein Auftritt am Parkfest 2017, ein gemütliches Beisammensein und ein interessanter Besuch in der Ferdinand Porsche Erlebniswelt fahrTraum wurden durch einen Frühschoppen der Sonderklasse abgerundet.

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Gastfreundschaft, die schon lange Jahre und nun wieder intensiver werdende Partnerschaft und stellvertretend für alle beim Obmann Herbert Sautner für unvergessliche Stunden und ein schönes Erlebnis außerhalb des Kapellenalltags.

P.S.: Das Gastgeschenk wird unsere Ausrückungen bereichern und in Kürze beim Frühschoppen bei der Trachtenkapelle Bad Großpertholz zum Einsatz kommen...

Vielen Dank!!!



Bestandene Kapellmeisterprüfung

Nach 4 erfolgreichen und intensiven Wochenseminaren im Schloss Hotel Zeillern konnten 30 von 31 TeilnehmerInnen den Dirigierlehrgang A positiv abschließen.

Die Juroren waren Landeskapellmeister Manfred Sternberger, Hannes Reigl und Joachim Celoud.
Am 25. Juni wurde den neuen KapellmeisterInnen das Kapellmeisterabzeichen in Bronze von Landesobmann Peter Höckner und dem Jurorenteam im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreicht.

Wir freuen uns sehr, dass unser Kapellmeister Stefan Apfelthaler mit sehr gutem Erfolg diesen Lehrgang abgeschlossen hat. Die Trachtenkapelle bedankt sich für deine Einsatzbereitschaft und wünscht alles Gute für die Zukunft und deinen weiteren musikalischen Lebensweg bei uns in Brand.



Marschmusikbewertung in Hirschbach

Am Samstag, den 24. Juni 2017 fand in Hirschbach im Rahmen des Bezirksmusikfestes die Marschmusikbewertung der BAG Gmünd statt. Die Trachtenkapelle Brand trat in der Stufe B an. Nach dem Abschluss der Wertung fand der Festakt statt, bei dem alle 14 teilnehmenden Kapellen zum gemeinsamen „Großkonzert“ aufspielten.

Unsere Trachtenkapelle erreichte mit 65,50 Punkten einen ausgezeichneten Erfolg. Herzliche Gratulation an alle MusikerInnen und unseren Stabführer Christoph Kösner!